Taekwon-Do in Freiburg für KinderSicherheit und Werte für Ihr Kind

Taekwon-Do für Kinder

Taekwon-Do fuer Kinder

Der Sport Taekwon-Do trainiert Körper und Geist, ebenso formt es die Persönlichkeit. Im Mittelpunkt der Kampfkunst steht die eigene Entwicklung. Gerade in jungen Jahren ist ein Mensch offen gegenüber neuen Einflüssen, zu diesem Zeitpunkt bietet Taekwon-Do die Möglichkeit, das Beste in einem Kind hervorzubringen.

Fähigkeiten erwerben, Selbstvertrauen gewinnen

Das Taekwon-Do schult sowohl körperliche Eigenschaften wie Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination Kraft und Beweglichkeit, wie auch die Willenskraft. Durch das körperliche und geistige Training baut ein Kind Selbstvertrauen und Selbstbeherrschung auf. Während gerade schüchterne und zurückgezogene Kinder mehr aus sich herauszugehen lernen, werden aktive Kinder ausgeglichener. Die Fähigkeit zur Selbstverteidigung ist dabei nur ein Baustein, der das eigene Wertgefühl steigert. Weitaus wichtiger sind die Werte, die der Kampfsport Taekwon-Do Kindern vermittelt.

Wertvermittlung und Persönlichkeitsentwicklung

Im Training innerhalb der Dojangs der Taekwon-Do Zentren in Zürich und Freiburg herrschen Regeln, durch die junge Menschen Disziplin sich selbst gegenüber sowie Rücksicht gegenüber anderen lernen. Zentral dafür sind die fünf Tugenden Höflichkeit, Integrität, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit, die Taekwon-Do als Kampfkunst auszeichnen. Die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder unterstützen wir, indem wir einmal im Monat einen Eltern-Brief per E-Mail versenden: Darin informieren wir darüber, welche Werte wir in diesem Monat vermitteln – ob Freundschaft, Ehrlichkeit, Pflichtbewusstsein oder Umweltschutz.

Exklusivtraining für Kinder

Fünf Mal in der Woche bieten wir ein Training ausschließlich für Kinder an. Damit stellen wir sicher, dass die Kampfkunst ihre Fähigkeiten altersgerecht fordert und fördert.

Über die Bedeutung des traditionellen Taekwon-Do für das schulische Lernen

Das traditionelle Taekwon-Do ist nicht nur eine Sportart und eine Kunst der Selbstverteidigung, sondern bietet gerade für Kinder eine ganz besondere Form der Unterstützung und Ergänzung des schulischen Lernens. Durch das Training werden wichtige Bereiche gefördert wie zum Beispiel:

  • Gleichgewichtswahrnehmung (vestibuläre Wahrnehmung)
  • Körpereigenwahrnehmung (propriozeptive Wahrnehmung) 
  • Koordination und Muskeltonus (Muskelspannung) 
  • Handlungsplanung
  • Körpermittellinienkreuzung

Ein Kind, dem das Halten des Gleichgewichts schwerfällt, zappelt häufig auf seinem Stuhl herum oder zeigt andere Formen motorischer Unruhe. Da der Gleichgewichtssinn vorrangig ist, sind weniger visuelle Kapazitäten frei für die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen, die für das schulische Lernen notwendig sind wie das Erkennen und Schreiben von Buchstaben und Zahlen. Eine gute Körpereigenwahrnehmung ist beispielsweise wichtig für das Halten und Führen eines Stiftes und damit auch für das Schreiben. Gleichgewichtssinn, Körpereigenwahrnehmung, Koordination und Muskeltonus werden während des gesamten Trainings gefördert.

Durch die Förderung der Bewegungsplanung im Taekwon-Do Training wird eine wichtige Voraussetzung für die Fähigkeit zur Handlungsplanung geschaffen (Linienführung beim Schreiben, Aufschlagen eines Buches, Packen der Schultasche, Aufräumen des Arbeitsplatzes). Die Körpermittellinienkreuzung ist eine grundlegende Voraussetzung für das Schreiben und für die Organisation des Arbeitsplatzes.

Zahlreiche Übungen im Taekwon-Do trainieren diese Fähigkeit.

(Heike Albrecht, Sonderschullehrerin, Mitarbeiterin des Sonderpädagogischen Dienstes)

kampfsport-freiburg-kinder